Sedanstraße 54, 59227 Ahlen
02382 91162-0
info@gesamtschule-ahlen.de

Persönlichkeitsbildende Erziehung

Qualitätsstandards

  • Alle Schülerinnen und Schüler nehmen ab Klasse 5 am Lions Quest Programm teil.

  • Jede Klasse stellt zu Beginn des Schuljahres verbindliche Klassenregeln auf, verteilt Klassendienste und achtet auf deren Einhaltung.

  • Jede Schülerin und jeder Schüler nimmt im Laufe ihrer oder seiner Schulzeit an verschiedenen Präventionsprojekten (Kriminalprävention, Sexualpädagogik, Alkoholsuchtprävention) teil.

  • Jede Klasse übernimmt einmal im Jahr für eine Woche den Mensadienst.

  • Die Arbeitsgemeinschaft „Erfolgreiche pädagogische Führung unserer Schülerinnen und Schüler“ tagt in regelmäßigen Abständen und sorgt dafür, dass verbesserte Qualität praktisch umgesetzt wird („Best practice“, Lernentwicklungstag,…).

  • Alle Eltern haben die Möglichkeit – regelmäßig und bei Bedarf – die unterschiedlichen Beratungsangebote der Schule (Lernentwicklungstag, Lehrersprechstunde, Schulsozialarbeit, Förderplangespräch, Elterncafé) wahrzunehmen.

  • Alle Klassenlehrinnen und -lehrer führen ab der 6. Jahrgangsstufe  in einer Wochenstunde mit den Schülerinnen und Schülern ein Einzelcoaching durch.

  • Alle Lehrerinnen und Lehrer achten auf die Einhaltung der Schulregeln.

  • In jeder großen Pause haben alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, sich in einem Konfliktfall an die Streitschlichterbuddys zu wenden und ein Streitschlichtungsgespräch zu führen.

  • Alle Schülerinnen und Schüler lernen die unterschiedlichen Kulturen, Weltanschauungen und Religionen an unserer Schule kennen und respektieren diese.

  • Wir nehmen Rücksicht auf Allergien und religiöse Essgewohnheiten. Um die Schülerinnen und Schüler auch an die Essgewohnheiten anderer Kulturen heranzuführen, werden mindestens viermal im Jahr spezielle Länderwochen durchgeführt.

  • Alle Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrerinnen und Lehrer kennen die schuleigenen Richtlinien zur Sauberkeit und Ordnung und achten auf die Umsetzung.

  • Jede Schülerin und jeder Schüler wird regelmäßig durch den Einsatz von Selbsteinschätzungsbögen im Schulbegleiter zum Reflektieren des eigenen Verhaltens aufgefordert und angehalten.