Sedanstraße 54, 59227 Ahlen
02382 91162-0
info@gesamtschule-ahlen.de

Start mit neuem „Schulbegleiter“

Foto (von links nach rechts): Georgina Buschhoff, Leonie Kisilewicz und Lea Esche, alle 10 b

Seit vielen Jahren schon gab es ihn an der Sekundarschule: den „Schulbegleiter“ – eine Art Logbuch, in dem die Schülerinnen und Schüler ihre Lernfortschritte täglich dokumentieren und über ihre Arbeit reflektieren. Das bleibt auch an der neuen  Gesamtschule so. Und doch gibt es Veränderungen. Die Zehntklässler Georgina Buschhoff, Leonie Kisilewicz und Lea Esche finden es großartig: Sie sind jetzt offiziell Sekundarschülerinnen  an einer Gesamtschule. Und sie halten nun den neuen „Schulbegleiter“ in Händen: Für die Gesamtschule ist er äußerlich in neuem, hochwertigerem Hardcovereinband, aber vor allen Dingen innen viel ansprechender und interessanter für die Schülerinnen und Schüler gestaltet.

„Wir benutzen den Schulbegleiter jeden Tag und er ist jetzt wie ein festes Buch und viel praktischer zu gebrauchen“, berichtet Lea. „Das ist klasse, aber richtig gut ist jetzt das neue Innenleben!“ schwärmt Leonie. Auf die Frage, was den Schülerinnen  daran am besten gefällt, kommt spontan die Antwort  „Einfach alles! Uns stehen mit dem neuen Schulbegleiter zum Beispiel eine Formelsammlung zur Verfügung, unregelmäßige englische Verben und grammatikalische Fachbegriffe. Wer möchte, kann sich auf der Weltkarte oder im Periodensystem schnell Hilfe holen, um Aufgaben im Unterricht zu bearbeiten“, fasst Georgina die Neuerungen zusammen.

Den Anstoß für die Verbesserung des Schulbegleiters zum Start der Gesamtschule gab die Lehrer-Arbeitsgemeinschaft „Erfolgreiche pädagogische Führung unserer Schülerinnen und Schüler“, die regelmäßig tagt und die Schulentwicklung unter erzieherischen Aspekten stetig vorantreibt.

Für das Kollegium der Gesamtschule ist der Schulbegleiter ein pädagogisches Kommunikationsinstrument zur Wertschätzung für die Schülerinnen und Schüler deren Eltern. Sie erhalten positives und konkretes Feedback zum Abschluss jeder Schulwoche. Es ist der Schule ein Anliegen, dass Eltern und Schülerinnen  immer gut informiert sind, z. B. über Termine für geplante Veranstaltungen und den Stundenplan. Austausch ist auf diese Weise immer möglich. Es gibt Raum für Notizen und Mitteilungen zwischen Eltern und Lehrpersonen.

Möglich wurde die Umsetzung des neuen Logbuches aber erst durch die großzügigen Spenden von Ahlener Unternehmen und dem Lions Club Ahlen.